Are you sure you want to delete the contents of basket?

Download Pressemappe

Unterlagen

Aiways U5 SUV tritt zum zweiten Mal beim 1.000 Kilometer langem Elektro-Marathon an
  • Route führt dieses Jahr von Düsseldorf nach Belgien und in die Niederlande, bevor es zurück nach Düsseldorf geht
  • Die Herausforderung wird Effizienz und Praxistauglichkeit des Aiways U5 SUV auf der Langstrecke präsentieren
  • Influencer Julian Bossert steuert einen der zwei teilnehmenden Aiways
  • Aiways U5 SUV ab 33.325 Euro (plus Steuern) erhältlich

 

Shanghai/München, 10. Juni 2022 – Aiways, Anbieter von individuellen Mobilitätslösungen mit Sitz in Shanghai, wird am 12. Juni zum zweiten Mal an der ED1000-Langstreckenfahrt teilnehmen, um Reichweite, Zuverlässigkeit und Komfort des Aiways U5 SUV zu präsentieren.

Die zwei von Aiways unterstützten Teams werden sich ab Sonntag frühmorgens auf die 1000 Kilometer lange Fahrt begeben, jeweils mit einem batterievollelektrischen Aiways U5 SUV. Eines der Fahrzeuge wird zusätzlich mit einem Dachzelt von Campwerk sowie einer abnehmbaren Anhängerkupplung ausgestattet sein, dem neuesten Zubehör von Aiways.

Dr. Alexander Klose, Vice President of Overseas Operations von Aiways, kommentiert: „Wir freuen uns darauf, erneut unsere Fahrzeuge auf der ED1000 zu zeigen und testen. Nach unserer erfolgreichen Teilnahme 2021 wollen wir diesmal zeigen, dass auch ein mit Dachzelt und Anhängerkupplung ausgestatteter U5 SUV die lange Fahrt problemlos schafft und wie einfach es ist, ein Elektroauto zu fahren – auch für längere Sommertouren. Wir hoffen, dass die ED1000 hilft, mehr Menschen, die ein Elektroauto als ihr nächstes Fahrzeug in Erwägung ziehen, Vertrauen zu geben und sie bestärkt auf ein umweltfreundliches Automobil umzusteigen.“

Ein Aiways U5 SUV wird von Influencer Julian Bossert pilotiert. Julian, der als Aiways Botschafter und Content-Generator schon viele U5 SUV-Geschichten auf seinem Blog und Instagram Kanal (@eigentlichich) geschrieben und bebildert hat: „Ich freue mich sehr auf die ED1000 – ein Test für die Autos, die Fahrer und natürlich das E-Mobilitäts Konzept. Ich möchte zeigen, wie leistungsfähig moderne Elektrofahrzeuge sind, auch auf Langstrecken. Auch freue ich mich sehr, als Erster den U5 SUV mit einer Anhängerkupplung und einem Dachzelt zu fahren. Gerade die zwei neuen Ausstattungsmöglichen geben der Fahrt mit dem Aiways U5 SUV die Würze. Wir werden – selbst bei freier Fahrt – nicht auf Topspeed gehen, sondern müssen schauen wieviel Mehrverbrauch das festmontierte Dachzelt erfordert und uns entsprechend anpassen.“

In diesem Jahr ist die ED1000 ein Rundkurs. Alle Fahrer starten in Düsseldorf und fahren über Belgien und die Niederlande, bevor sie nach Deutschland zurückkehren. Über Bielefeld und das Ruhrgebiet führt die Route zurück nach Düsseldorf. Jedes Team muss die 1000 Kilometer lange Strecke am Stück in einem Tag zurücklegen, einschließlich aller Ladestopps. Im Jahr 2021 benötigte ein Aiways U5 SUV für die vollelektrische Fahrt, damals trotz Ferienverkehr und vielen Staus, 14 Stunden und bewies damit, dass E-Mobilität eine praktikable Option, nicht nur für das tägliche Pendeln und Fahren ist, sondern auch auf Langstrecken eine gute Alternative. Alles in allem werden heuer 20 Teams mit verschiedensten – reinen – Elektrofahrzeugen die ED1000 in Angriff nehmen, viele davon mit prominenten Fahrern, wie Schauspieler, ehemalige Rennfahrer und Influencer am Steuer.

Mit einem Startpreis von 33.325 Euro* bietet der Aiways U5 ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit einer einzigen Ladung kann das SUV 400 Kilometer zurücklegen – mehr als ausreichend für die meisten Familien. Für längere Fahrten wie die ED1000 kann der Aiways U5 während z.B. der Mittagspause in nur 27 Minuten von 30 Prozent auf 80 Prozent aufgeladen werden.

-Ende-

*UVP in Deutschland plus Steuern.

Über Aiways

Aiways, Anbieter von individuellen Mobilitätslösungen aus Shanghai, wurde 2017 gegründet. Die Aiways Europazentrale befindet sich in München. Mit dem Aiways U5 hat das Unternehmen im Jahr 2020 als erstes chinesisches Start-up einen batterie-elektrischen Personenwagen auf den europäischen Markt gebracht – ein SUV mit beeindruckender Reichweite, eigenständiger Erscheinung und hoher Produktqualität. Aiways setzt seine Expansion in Europa und darüber hinaus zügig fort: nach Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Dänemark, Frankreich, Israel, der Schweiz, Spanien, Portugal, Italien, Schweden, Kroatien, den Färöern, Island und Slowenien. Der Aiways U5 SUV läuft in der eigenen hochautomatisierten Produktionsstätte in Shangrao vom Band – eine der modernsten Auto-Produktionsstätten in China. Die IT-gesteuerten Prozesse mit anspruchsvollen Quality Gates folgen den Standards der Industrie 4.0. Die jährliche Produktionskapazität von anfangs 150.000 Einheiten lässt sich mit zunehmender Marktnachfrage bis auf 300.000 Einheiten steigern. Das zweite Aiways Modell für den europäischen Markt, das batterie-elektrische U6 SUV-Coupé, gibt einen weiteren Ausblick auf die vielversprechende Zukunft der Marke. Der Fokus dieses Modells liegt auf ausgeklügelter Aerodynamik, hochvernetzter Antriebs- und Sicherheitstechnik sowie auf einem betont sportlichen Auftritt.

Presseinformationen

Aiways Pressematerial sowie eine umfangreiche Auswahl von hochauflösenden Fotos und Videos können über das Presseportal http://media.ai-ways.eu/ heruntergeladen werden.

Aiways Ansprechpartner für Medienanfragen

Bernd Abel, Aiways Automobile Europe GmbH

+49 89 6931352 69

bernd.abel@ai-ways.eu

 

Emma Hai, Aiways

+86 186 0104 2089

yang.hai@ai-ways.com / emma.hai@ai-ways.com