Ausgewählte Dateien
Rolling-1s-200px

Are you sure you want to delete the contents of basket?

Download Pressemappe

Unterlagen

AIWAYS führt weltweit neuartige Batterie-Technologie für Elektro-Fahrzeuge ein
  • Einzigartige “Sandwich”-Struktur reduziert das Risiko von Vorfällen in der Batteriesicherheit
  • Weltweit erste Struktur ihrer Art verhindert Auslaufen von Kühlmittel in das Batteriemodul und unterbindet dies auch bei enormen Krafteinwirkungen
  • Bordeigenes Batterie Management System nutzt fortschrittliche Algorithmen, um den Energieverbrauch präzise zu überwachen

 

Shanghai, 4. Mai – AIWAYS gibt weitere Details zu seinen Batteriemodulen mit Sandwich-Struktur bekannt, welche die Stabilität erhöhen und das Risiko von Vorfällen in der Batteriesicherheit signifikant reduzieren. Durch eine Abtrennung der Zellbereiche mit Flüssigkeit vom Rest der Zelle, unterbindet AIWAYS die Gefahr von Kühlmittel-Lecks, denn in 80 Prozent der Fälle ist dies die übliche Ursache für sicherheitsrelevante Batterieschäden.

Erreicht wird das bei AIWAYS weltweit debütierender Sandwich-Batteriestruktur durch eine Isolationsschicht, die zwischen Batteriemodul und Kühlung verbaut ist. Dadurch kann kein Kühlmittel in das Modul eindringen, selbst nach harten Einwirkungen nicht. Diese Struktur bietet in Teilen auch eine Dämmung, in dem sie den Wärmeaustausch zwischen der äußeren Umgebung und dem Batteriemodul reduziert.

Zur weiteren Effizienzsteigerung hat AIWAYS ein bordeigenes Batterie Management System (BMS) entwickelt, welches fortschrittliche State-of-Charge (SOC) Algorithmen verwendet, um den realen Energieverbrauch zu überwachen, zu regeln und die Verbrauchswerte zu kommunizieren. Die tiefgreifende Selbstlernfunktion der SOC-Algorithmen ermöglicht ein präzises Feedback und kann den Energieverbrauch mit dem Fahrstil des Autofahrers in Relation setzen – zugleich werden Potenziale aufgezeigt, wie das individuelle Fahrverhalten angepasst und die Lebensdauer der Batterie verlängert werden kann.

Wintertests von AIWAYS zeigten eine hervorragende Leistung des eigenen Systems im Vergleich zu anderen Auto-Batteriemodulen: Das vollelektrische SUV U5 konnte bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt eine reale Reichweite von knapp 300 Kilometern erzielen. Getestet wurde bei der 15.000 Kilometer langen Erprobungsfahrt von China nach Deutschland im vergangenen Jahr.

Das AIWAYS Sandwich-Batteriemodul wurde 580 umfassenden Tests unterzogen, deutlich mehr als der chinesische Standard von 51 Tests. Um die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Batteriepacks zu gewährleisten, wurden elektrische, chemische und physikalische Bereiche überprüft, darunter Kurzschluss-Tests, Testläufe bei extremer Hitze und bei Frost sowie Batteriestart bei hohen und niedrigen Temperaturen.

Mit einer Kapazität von 63 Kilowattstunden ist die Batterie vom U5 in der Lage eine Reichweite von mehr als 400 Kilometern gemäß WLPT-Zyklus abzubilden. Für ein sehr hohes Maß an Komfort sorgt die Schnellladefähigkeit:  Die Batterie vom U5 kann mit einem DC-Lader in nur 40 Minuten von 20 auf 80 Prozent aufgeladen werden. Mit einem AC-Lader (6,6 kW Typ 2) kann sie in unter acht Stunden von zehn auf 95 Prozent aufgeladen werden, beispielsweise beim Laden über Nacht.

 

-Ende-

 

Hinweise für Medienvertreter

 

AIWAYS Ansprechpartner:

Emma Hai, AIWAYS Overseas Brand & PR Director

+86 186-0104-2089

emma.hai@ai-ways.com

Emma Hopgood, PFPR Communications

+44 (0)7809 215894

emma.hopgood@pfpr.com